Matthias Seestern-Pauly
Denken wir neu.
Hören, was ist. Machen, was geht.

Über mich

Lehrer aus Leidenschaft | Aktiv vor Ort | Optimist | Kinder- und Jugendpolitischer Sprecher

Aufgewachsen bin ich in meiner Heimatstadt Bad Iburg, in der ich mich seit meinem 19. Lebensjahr in der Kommunalpolitik, seit 2011 auch im Kreistag, engagiere. Nach meinem Studium an den Universitäten Vechta und Osnabrück legte ich 2013 mein Zweites Staatsexamen erfolgreich ab und war seit 2014 am Gymnasium Ursulaschule in Osnabrück tätig. 2013 habe ich meine langjährige Freundin Sophie geheiratet und bin seit 2016 glücklicher Vater.

Portraitphoto

Positionen

Die Zukunft wird geprägt werden durch unsere Bildungspolitik und die Gestaltung der Digitalisierung. Nutzen wir das Potential, das unser Land hat!

Bildung

Kaum ein Bereich entscheidet in Deutschland so sehr über die Zukunft der Menschen wie Bildung. Umso wichtiger ist es, Bildung als wertvolle Ressource anzuerkennen und in sie zu investieren. Dafür benötigen wir aber eine grundlegende Modernisierung des Bildungssystems und einheitliche Bildungsstandards. Deutschland war einmal die weltweit führende Bildungsnation und ich finde, unser Anspruch muss sein, es wieder zu werden.

Digitalisierung

Die Digitalisierung bietet uns auf allen Ebenen großartige Chancen unser Leben zu verbessern und einfacher zu gestalten. Voraussetzungen hierfür sind der flächendeckende Ausbau der digitalen Infrastruktur und ein diskriminierungsfreier Internetzugang durch Netzneutralität. Für mich steht fest: Auch im ländlichen Raum muss eine schnelle Internetverbindung Teil der Grundversorgung werden.

Generationen- gerechtigkeit

Wir dürfen nicht heute auf Kosten der Menschen von Morgen leben. Der demografische Wandel stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Hinsichtlich der Rente, der Gesundheitsversorgung und der gesellschaftlichen Teilhabe benötigen wir neue Konzepte – daran will ich arbeiten. Als Vertreter der jungen Generation und Vater eines kleinen Sohnes ist mir eine generationengrechte Gestaltung des demografischen Wandels ein wichtiges Anliegen.

Europa

Europa ist ein großartiges Projekt und unser Fundament für Frieden, Freiheit und Wohlstand. Ein friedliches und vereintes Europa setzt jedoch voraus, dass wir mit unseren Nachbarn zusammen arbeiten. Dazu zählt eine gemeinsame Flüchtlingspolitik ebenso wie die Stärkung der EU Außen- und Sicherheitspolitik. Ich bin gegen nationale Abschottungen – denn Europa als Freiheitsprojekt kann nur mit gemeinsamen Lösungen und geteilten Werten funktionieren.

Innovation

Deutschland muss wieder zu einem Land der Innovation werden statt den Modernisierungen nur von den Seitenlinien aus zuzusehen. Dafür müssen Seitens der Politik allerdings auch die passenden Rahmenbedingungen geschaffen werden. Diese sehe ich in einer modernen Bildungspolitik, einer digitalen Verwaltung, leistungsfähigen Gigabit-Netzen und einer zukunftsorientierten Forschungspolitik.

Chancengleichheit

Jeder Mensch sollte in Deutschland die gleichen Chancen haben und nicht aufgrund von sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Alter benachteiligt werden. Das gilt insbesondere für den Bereich der Bildung. Studien belegen, dass Kinderarmut von Generation zu Generation vererbt wird. Das dürfen wir nicht mehr länger hinnehmen. Die Förderung von Kindern und Familien ist für mich daher ein zentrales Anliegen.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinen Positionen, Veranstaltungen und vielem mehr. Sprechen Sie mich gerne an!

War wieder ein interessanter Austausch heute beim LFA Schule der FDP Niedersachsen. Hat Spaß gemacht. 👍

Dr. Marion Villmar-Doebeling

Heute im Niedersächsischen Landtag: Sitzung des Landesfachausschusses für Schulpolitik mit intensiver Antragsberatung sowie Berichten aus dem Landtag von Björn Försterling, MdL, und aus dem Bundestag von Matthias Seestern-Pauly, MdB. Übrigens, das Gute-Kita-Gesetz“ im Deutschen Bundestag verdient seinen Namen noch nicht. Hier gibt es, so die FDP, extrem viel Luft nach oben.

Gegenüber ZDF heute habe ich klar gemacht: Wir als FDP Fraktion Bundestag fordern wirkliche Verbesserungen der #Qualität in #Kitas! Stattdessen haben viele #Länder aber bereits jetzt angekündigt, die Mittel für ihre teuren #Wahlkampfversprechen der pauschalen Beitragsfreiheit einzusetzen.

Bund investiert in Betreuung: "Gute-Kita-Gesetz" bringt Ländern 5,5 Milliarden
Das "Gute-Kita-Gesetz" ist unter Dach und Fach: Nach dem Bundestag stimmte auch der Bundesrat für die Neuregelung. 5,5 Milliarden Euro zahlt...
(zdf.de)

Meldungen

Zum Vorstoß von Bundesfamilienministerin Giffey zum Rechtsanspruch auf Bundesförderung äußert sich der kinder- und jugendpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Matthias Seestern-Pauly:
„Endlich hat auch die Familienministerin Giffey erkannt, dass bei den Freiwilligendiensten Handlungsbedarf besteht. Leider fehlt ihr der Mut zur großen Reform. Die Zusammenlegung von FSJ, FÖJ und BFD wäre ein bedeutender Schritt zur Entbürokratisierung. Nur auf diese Weise lässt sich die Attraktivität für die Freiwilligen erhöhen. Allein mit Geld gelingt dies nicht.“

Seestern-Pauly: „Das ,Gute-Kita-Gesetz‘ wird immer mehr zum Desaster für die Familienministerin. Erst wird es verzögert vorgelegt, dann von den Sachverständigen in der öffentlichen Anhörung vernichtend kritisiert und nun ist anscheinend nicht einmal mehr eine Mehrheit in den Regierungsfraktionen vorhanden. Anders lässt sich nicht erklären, weshalb es derart kurzfristig von der Tagesordnung der morgigen Familienausschusssitzung genommen wurde.“

Seestern-Pauly: „Der Großen Koalition scheint Teilhabe an Bildung nur dann ein Anliegen zu sein, wenn die Idee von ihr kommt. So verpasst sie erneut die Chance, etwas für unsere Kinder zu tun.“

Im Rahmen der Haushaltsdebatte hatte die FDP-Bundestags­fraktion einen Entschließungsantrag (Drs. 19/5898) zum Bundeshaushalt 2019 eingebracht. Ziel war es, die Mittel des Bildungs- und Teilhabepaketes im nächsten Jahr um 181 Millionen Euro zu erhöhen. Besonderes Augenmerk lag dabei auf den Pauschalen für den persönlichen Schulbedarf und für die Förderung der sozialen und kulturellen Teilhabe. Auch der Eigenanteil bei der Mittagsverpflegung sollte durch die Aufstockung wegfallen.

Seestern-Pauly: „Die Familienministerin scheint beratungsresistent. Damit spielt sie mit der Zukunft von Familien und Kindern.“

Das Fazit der Öffentlichen Anhörung zum sogenannten „Gute-Kita-Gesetz“ war für die Bundesregierung alles andere als ein Grund zum Feiern. So hatten am Ende 9 von 10 Sachverständigen auf die Frage, ob sie für das Gesetz stimmen würden, mit Nein geantwortet – und eine hatte sich enthalten. Im Nachgang hatte der kinder- und jugendpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Matthias Seestern-Pauly, daher in einer Schriftlichen Frage die Bundesregierung nach den Konsequenzen gefragt.

Mein politischer Werdegang

Fast die Hälfte meines Lebens bin ich politisch aktiv – mit Ihnen und für Sie.

  • 2002

    Eintritt bei den Jungen Liberalen

    Schon früh wollte ich Politik gestalten. Daher gehöre ich seit 2002 den Jungen Liberalen an, deren Landesvorsitzender ich 2008 bis 2011 war.
  • 2003

    Eintritt in die FDP

    Auf den Eintritt bei den Jungen Liberalen folgte ein Jahr später mein Eintritt bei den Freien Demokraten im Landesverband Niedersachsen.
  • 2004

    Mitarbeiter im Wahlkreisbüro von Carl-Ludwig Thiele

    Von 2004 bis 2010 habe ich durch meine Arbeit im Wahlkreisbüro von Carl-Ludwig Thiele MdB Erfahrungen in der Bundespolitik gesammelt.
  • 2006

    Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat der Stadt Bad Iburg

    Seit 2006 bin ich Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat meiner Heimatstadt Bad Iburg. Vor Ort die stärkste Fraktion.
  • 2007

    Aufnahme als Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung

    Während meines Studiums war ich Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.
  • 2008

    Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Niedersachsen

    Von 2008 bis 2011 war ich Landesvorsitzender der Jungen Liberalen.
  • 2010

    Mitglied im Landesvorstand der FDP Niedersachsen

    Seit 2010 bin ich Mitglied im Landesvorstand der FDP Niedersachsen.
  • 2011

    Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion im Kreistags des Landkreises Osnabrück

    Seit 2011 bin ich Vorsitzender der FDP/CDW-Gruppe im Kreistag des Landkreises Osnabrück.
  • 2016

    Vorsitzender des Kreisverbandes Osnabrück-Land

    Im Jahr 2016 bin ich zum Vorsitzenden des FDP-Kreisverbandes Osnabrück gewählt worden.
  • 2017

    Einzug in den Deutschen Bundestag

    Seit Herbst 2017 bin ich Abgeordneter im 19. Deutschen Bundestag. Eingezogen bin ich über die Landesliste der FDP Niedersachsen.

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen zögern Sie nicht mir eine Nachricht zu schreiben.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 75506
Fax
030 227 70268