Matthias Seestern-Pauly

Die GroKo verpasst - mal wieder - nachhaltig und dauerhaft in Qualität und somit Chancen zu investieren

Matthias Seestern-Pauly und Nicole Bauer

Fazit aus der öffentlichen Anhörung zum sog. Gute-Kita-Gesetz: 9 Sachverständige sagen nein zum Gesetzentwurf, eine äußert ihre Meinung nicht. Die GroKo verpasst - mal wieder - nachhaltig und dauerhaft in Qualität und somit Chancen zu investieren. Die SPD versucht sich aber krampfhaft an ihren „Fahrplan“ zu klammern und verliert dabei das eigentliche Ziel aus den Augen: Wenn es also nach der SPD geht, soll das „Gute-Kita-Gesetz“ nun so schnell wie möglich durch den Bundestag gepeitscht werden, obwohl fast alle Sachverständigen den vorliegenden Gesetzentwurf ablehnen. Dabei fehlen klare Qualitätsmerkmale und die Finanzierung ist auch nicht über das Jahr 2022 hinaus geregelt. Es ist extrem schade, dass ein richtiger Ansatz dermaßen versemmelt wird.